Hausmittel gegen Schnupfen gibt es viele. Hier ein paar Beispiele mit der ausdrücklichen Bitte zum Ausprobieren:

  1. Inhalieren mit Latschenkieferöl
    Frisch gekochtes Wasser in eine Schüssel oder einen Topf geben. Wenn es aufhört zu sieden, aber noch dampft, das Öl dazugeben,  Kopf und Schüssel mit einem frischen Handtuch abdecken und zehn Minuten inhalieren.
  2. Eukalyptusöl, Minz- und Pfefferminzöl
    Ein paar Tropfen des Öls auf den Finger oder ein Tempo geben und unter die Nase halten. Besonders auch gut vor dem Schlafengehen geeigenet, da die ätherischen Öle über Nacht  ihre Wirkung gut entfalten können.
  3. Erkältungsbäder
    Zwanzig Minuten lang in warmem Wasser, in das etwas Bittersalz oder ätherische Öle gegeben wurden, entspannen.
  4. Mit Knoblauch und Ingwer gegen Schnupfen
    Knoblauch: eine geschälte Zehe zerstampfen, dann in eine heiße Zitrone einrühren und dreimal am Tag in kleinen Schlucken trinken.
    Ingwer: den kleingeschnittenen Ingwer in 200 bis 250 Millilitern kaltes Wasser geben. Das Genze bei geschlossenem Deckel aufkochen und 15-20 Minuten bei wenig Hitze köcheln lassen. Drei Tassen des heißen, gesiebten Ingwertees pro Tag helfen Wunder.